• Flohrschütz Wahlplakat

 

Liebe Wählerin, lieber Wähler,

seit Jahren wird das Regierungsversagen der Großen Koalition in Berlin immer größer. Statt einer Energiewende und gesellschaftlicher Erneuerung bildet diese Regierung ein Kartell mit dem Rückschritt. Es ist deutlich: ohne Grüne Regierungsbeteiligung ist der politische Stillstand Programm.

Meine grünen Ziele:

Unser Landkreis braucht endlich eine bessere Bahnverbindung nach Frankfurt und Kassel sowie starke Investitionen in saubere Energien, mehr für Kultur und Bildung sowie bezahlbaren Wohnraum. Und endlich Schluss mit der von den heimischen Bundestagsabgeordneten Bartol und Heck unterstützten Privatisierung unserer Autobahnen.

Ich will Erneuerbare Energie statt Kohle, saubere und schnelle Mobilität statt Dieselgate, gesunde Lebensmittel statt Agrarindustrie, erfolgreiche Integration statt Ausgrenzung, Europa statt Nationalismus, Einwanderungsgesetz statt Abschottung, solidarische Bürgerversicherung statt Zwei-Klassen-Gesellschaft, Sicherheit und Bürgerrechte statt Bedrohung und Angst.

Lassen Sie uns gemeinsam eine moderne, empathische und weltoffene Zukunft gestalten, die jedem Menschen mehr Entwicklungsmöglichkeiten gibt! Bitte geben Sie mir beide Stimmen für starke GRÜNE in Berlin.

Ihr Rainer Flohrschütz

 

Zur Person:

Geboren 1959 in Soest, Vater einer erwachsenen Tochter, lebt mit Partnerin in Marburg,

Diplom-Politologe. Über 10 Jahre Mitglied der Stadtverordnetenversammlung in Marburg, im Bau- und Planungsausschuss und Gestaltungsbeirat.

Seit 2005 Arbeit für den Landkreis Marburg-Biedenkopf, zunächst beim Aufbau des KreisJobCenters später dann bis heute in den Bereichen Migration, Integration und Asyl.

Seit über 25 Jahren Mitglied im „Sozialverband Deutschland VdK“.

URL:http://www.gruene-marburg.de/gruene-im-landkreis/archiv/bundestagswahl-2017/